Kleiner Qigong-Kurs im Spätsommer 2020

Kleiner Qigong-Kurs im Spätsommer 2020
- Daoyin-Übungen von Mawangdui -

Dao bedeutet: „die Atmung regulieren“ ; yin = „den Körper dehnen“. Oder auch: „ein- und ausatmen, das Alte loswerden und das Neue hinein lassen.

 


 
         

Im Jahre 1973 wurde aus den Gräbern der Han-Dynastie (206 v.Chr.-220 n.Chr.) eine Truhe entdeckt. In ihr befanden sich antike medizinische Dokumente. Auf einem bunten Seidenbild waren Personen abgebildet, die sich körperlich ertüchtigten.
Neben den Bildern gab es kurze Erläuterungen. Daraus ist ersichtlich, dass zu dieser Zeit bereits Daoyin-Übungen relativ weit entwickelt waren.

 

Dieses Seidentuch wurde von führenden Qi Gong-Meistern Chinas und verschiedenen medizinischen Hochschulen wissenschaftlich erforscht.
Auf Basis dieser Abbildungen entstand die folgende Übungsreihe mit 12 Übungen.
Es ist eine anspruchsvolle und vielfältige Übungsreihe, in der Bewegungen von Tieren nachgeahmt werden, Meridiane gedehnt werden und durch spezielle Atmung der Qi Fluss aktiviert wird. Beim Üben werden Meridiane und wichtige Energiezugangspunkte im Bewusstsein visualisiert und der Qi Fluss mit Hilfe unserer Vorstellungskraft gelenkt. Die Wirbelsäule ist Drehpunkt der Übungen.
Atmung, Geist und Bewegung sollen in ständiger Verbindung stehen.

Termin Mittwoch, 19.08. – 07.10. 2020 –  8 Einheiten
Zeit 18:00 – 19:30 Uhr
Kosten für Wiederholer – 80,00 €
Sonstiges Bequeme Kleidung und Schuhe für Innen und Außen, Handtuch, ein Getränk –
  Weiteres lt. der Corona-Regelung,
ich bitte um Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene-Maßnahmen
Ort Seminarhaus ‚Am Rockberg 1, 31028 Gronau
bei gutem Wetter wird im Freien geübt

 




 

 

Leitung sowie Anmeldung und Information:
Dorothea Hesse
Qigong-Lehrerin, Vitalcoach und Entspannungspädagogin -